Gemeinsam zum Erfolg  
       

Infbat70.ch

In eigener Sache
 

Kdt Infanteriebataillon 70
Oberstlt Michael Schneider

 

 


Abendliche Impression aus dem KVK 2008: Gruppen- und Zugführer bei der After Action Review.

Willkommen beim Infanteriebataillon 70

Das Inf Bat 70 ist ein traditionsreicher Verband der Schweizer Armee, der sich aus Soldaten aus dem Grossraum Zürich rekrutiert. Diese Website bietet Angehörigen und Interessierten Informationen rund um das Inf Bat 70.

info in English | info en français

 

Hinweis: Dies ist keine offizielle Website der Schweizer Armee. Sie wird von Angehörigen des Inf Bat 70 auf privater Basis betrieben. Die offizielle Website der Schweizer Armee finden Sie hier, die offizielle Page des Inf Bat 70 hier. Alle Angaben auf dieser Website sind inoffizieller und unverbindlicher Natur.


News

22.12.2013
Kommandantenbrief zum Jahresende

Geschätzte Soldaten und Kader des Inf Bat 70

Und schon neigt sich das Jahr 2013 wieder dem Ende zu.

Im Brief zur Kommandoübernahme habe ich erwähnt, dass ich Schwergewichte auf die Themen Disziplin, Ausbildung und Korpsgeist legen werden.

Im diesjährigen WK haben Sie einmal mehr bewiesen, dass im 70-gi Disziplin und Korpsgeist gross geschrieben werden. Mir ist es sehr wichtig, dass jeder seinen Beitrag zum Erfolg und zum Erreichen der gemeinsamen Ziele beiträgt.

Behalten wir diese Tugenden bei und pflegen sie weiter auf hohem Niveau!

Weiterlesen (0.5 Mb)



31.10.2013
Inf Bat 70 News 13/2013

"Ein wahrhaftes Heer von Brüdern" - Fahnenrückgabe in Landquart

 

Inf Bat 70 News 13/2013, 31.10.2013 (3.5 Mb)



30.10.2013
Armeemeisterschaften 2014 - Sei dabei!

Für die Armeemeisterschaften 2014 suchen wir Freiwillige, die sich gegen Kameraden aus anderen Bat messen wollen! Hast du Lust und Zeit, Teil der spannenden Wettkämpfe zu sein? Dann melde dich bei deinem Kp Kdt.

 

Informationen zu den Wettkämpfen:

Winterwettkämpfe: vom 27. bis 28. Februar 2014 in Andermatt 
Staffelwettkampf am Nachmittag des ersten Tages
Einzelwettkampf am zweiten Tag

 

Sommer-Armeemeisterschaft: 29. August 2014 in Wangen an der Aare
Einzelwettkampf am Vormittag
Staffelwettkampf am Nachmittag

Link: www.armeewettkaempfe.ch



30.10.2013
Inf Bat 70 News 12/2013

Aus allen Rohren geschossen

Inf Bat 70 News 12/2013, 30.10.2013 (1.8 Mb)



29.10.2013
Inf Bat 70 News 11/2013

Im Fokus - Scharfschützen in Stellung

Inf Bat 70 News 11/2013, 29.10.2013 (2.1 Mb)



28.10.2013
Inf Bat 70 News 10/2013

Nach drei Tagen war Schluss

Inf Bat 70 News 10/2013, 28.10.2013 (0.8 Mb)



25.10.2013
Inf Bat 70 News 9/2013

Noch mehr Demonstrationen und noch mehr Blockaden

Inf Bat 70 News 9/2013, 25.10.2013 (2.5 Mb)



24.10.2013
U "MARMOTTA" auf Südostschweiz.ch

TV Bericht über die U "MARMOTTA"

http://www.suedostschweiz.ch/politik/buendner-kantonspolizei-und-armee-machen-gemeinsame-sache



24.10.2013
Inf Bat 70 News 8/2013

Blockade und C-Angriff

Inf Bat 70 News 8/2013, 24.10.2013 (1.1 Mb)



23.10.2013
Termine 2014

Save The Date: die ersten Termine 2014 stehen unter Dienstleistungen zur Verfügung



23.10.2013
Inf Bat 70 News 7/2013

Die Kraft des Berglöwen

Inf Bat 70 News 7/2013, 23.10.2013 (1.6 Mb)



22.10.2013
Inf Bat 70 News 6/2013

Bereitschaft im Alarmdispositiv

Inf Bat 70 News 6/2013, 22.10.2013 (1.4 Mb)



21.10.2013
Inf Bat 70 News 5/2013

Verbandstraining auf Stufe Gruppe und Zug

Inf Bat 70 News 5/2013, 21.10.2013 (2.1 Mb)



18.10.2013
Inf Bat 70 News 4/2013

Neues Mitglied im Fahrzeugpark

Inf Bat 70 News 4/2013, 18.10.2013 (1.7 Mb)



17.10.2013
Inf Bat 70 News 3/2013

Nulltoleranz beim Schiessen

Inf Bat 70 News 3/2013, 17.10.2013 (1.7 Mb)



16.10.2013
Inf Bat 70 News 2/2013

Fahnenübernahme Burgruine Freudenberg

Inf Bat 70 News 2/2013, 16.10.2013 (2.5 Mb)

Rede Bat Kdt Fahnenübernahme Bad Ragaz (0.05 Mb)



15.10.2013
Inf Bat 70 News 1/2013

Start in den WK 2013

Inf Bat 70 News 1/2013, 15.10.2013 (2.6 Mb)



08.10.2013
Mean And Green - Thusis hat uns wieder

Nach einem erfolgreichen WK 2012 ist das 70gi auch 2013 zu Gast in Thusis. Prunkstück des Einsatzraumes ist die Viamala mit der dazugehörigen Schlucht. Die Soldaten sind auf die Standorte Castels, Schiers, Maienfeld, Igis/Landquart und Hinterrhein verteilt. Das Bündnerland wird uns auch dieses Jahr eine optimale und fordernde Trainingskulisse bieten und der straff geplante Tagesbefehl der Vorbereitungswoche deutet auf einen lehrreichen und spannenden WK hin.

Ludi incipiant!



23.02.2013
Jahresrapport der Gebirgsinfanteriebrigade 12

Der Brigadekommandant Brigadier Franz Nager, lud zum zweiten Mal unter seiner Führung am 22. Februar 2013 zum jährlichen Rapport der Gebirgsinfanteriebrigade 12 ein. Ein ganz besonderer Moment auch für den neuen Kommandanten des "70gi", welcher in gebührendem Rahmen offiziell das Kommando übernahm.

 Medienmitteilung Brigaderapport, 22.2.2013 (0,35 Mb)



22.02.2013
Impressionen Bat Essen 2013

 

 

 



20.01.2013
Brief zur Kommando-Übernahme

Zum 1.1.2013 hat Oberstlt Michael Schneider das Kommando übernommen. Im angefügten Brief stellt sich der neue Kdt dem "70gi" vor und informiert über die festgelegten Schwerpunkte für die nächsten Jahre.

 Brief zur Kdo Übernahme, 1.1.2013 (0,09 Mb)



20.01.2013
Termine

Hinweis: Jahresrapport Gebirgsinfanteriebrigade 12 mit anschliessendem Bat Essen: Freitag, 22. Februar 2013

Aktuelle Terminübersicht unter Service/Dienstleistungen



05.07.2012
Inf Bat 70 News 13/2012

Zum Abschluss im Schloss Marschlins

Inf Bat 70 News 13/2012, 05.07.2012 (1.8 Mb)

 Rede Bat Kdt Fahnenrückgabe (0.6 Mb)



04.07.2012
Inf Bat 70 News 12/2012

Demonstrationen und versuchter Diebstahl

Inf Bat 70 News 12/2012, 04.07.2012 (2.8 Mb)



03.07.2012
Inf Bat 70 News 11/2012

Tierischer Kampf um den Rossboden

Inf Bat 70 News 11/2012, 03.07.2012 (3.0 Mb)



02.07.2012
Inf Bat 70 News 10/2012

Kühler Kopf trotz Hitze gefordert

Inf Bat 70 News 10/2012, 02.07.2012 (1.7 Mb)



29.06.2012
Inf Bat 70 News 9/2012

Gestern gestartet - heute beendet

Inf Bat 70 News 9/2012, 29.06.2012 (2.5 Mb)



28.06.2012
Inf Bat 70 News 8/2012

"Terror" und "Waffenhandel" im Domleschg

Inf Bat 70 News 8/2012, 28.06.2012 (1.5 Mb)



26.06.2012
Inf Bat 70 News 7/2012

Im Fadenkreuz der "Eingeflochtenen"

Inf Bat 70 News 7/2012, 27.06.2012 (3.0 Mb)



26.06.2012
Inf Bat 70 News 6/2012

Der Radspz und das wichtige "L"

Inf Bat 70 News 6/2012, 26.06.2012 (1.4 Mb)



25.06.2012
Inf Bat 70 News 5/2012

Mit heissen Sohlen auf schmalem Grat

Inf Bat 70 News 5/2012, 25.06.2012 (3.2 Mb)



22.06.2012
Inf Bat 70 News 4/2012

Motivation statt Munition

Inf Bat 70 News 4/2012, 22.06.2012 (1.5 Mb)



21.06.2012
Inf Bat 70 News 3/2012

Vollste Konzentration notwendig

Inf Bat 70 News 3/2012, 21.06.2012 (1.8 Mb)



20.06.2012
Inf Bat 70 News 2/2012

Verbundenheit zur Milizarmee ist gefragt

Inf Bat 70 News 2/2012, 20.06.2012 (3.0 Mb)

 Rede Bat Kdt Fahnenübernahme Thusis (0.05 Mb)



19.06.2012
Inf Bat 70 News 1/2012

Guter WK nahe dem "schlechten Weg"

Inf Bat 70 News 1/2012, 19.06.2012 (3.8 Mb)



15.06.2012
Goodbye KVK, welcome WK

In Kürze neigt sich der KVK 2012 dem Ende zu - ab Montag gilt es Ernst für die Infanteristen des "70gi". Verteilt auf die Standorte Thusis, Bonaduz, Stans/Glaubenberg, Schiers und Cunter/Riom werden rund 1000 Soldaten in den WK einrücken.

Besonders zu erwähnen ist der Einsatz des 70/2, zu Gunsten der SWISSINT. Von der NATO als "Partnership for Peace Training and Education Center" zertifiziert, bietet das AZ SWISSINT verschiedene nationale und internationale Kurse für zivile und militärische Teilnehmer an. Als Infrastruktur dienen unter anderem der Waffenplatz in Stans-Oberdorf sowie das Camp SWISSINT, das in rund 200 Containern Platz für 180 Personen bietet.

Die restlichen Kompanien geniessen einen klassischen Ausbildungs-WK. Das Bünderland bietet dabei eine optimale Trainingskulisse.

Dank der aktuellen Jahreszeit blicken die AdA den kommenden Übungen sicherlich mit doppelter Freude entgegen.

Der WK 2012 in der Südostschweiz kann beginnen!



13.06.2012
KVK/WK 2012 - Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

 

Beeindruckende Kulisse in der Region um Thusis

Der anhaltende Dauerregen und die kühlen Temperaturen liessen das Kader des Inf Baf 70 nicht davon abhalten, am Dienstag die WK-Standorte zu beziehen. Der Bat Stab ist in Thusis untergebracht.

 

 altes Zeughaus Thusis

Thusis, eine kleine Gemeinde mit rund 3000 EInwohnern im Kt. Graubünden liegt am nördlichen Eingang zur malerischen Via-Mala-Schlucht und grenzt im Westen an den Heinzenberg und im Osten an den Hinterrhein und an das rechtsrheinisch angrenzende Domelschg.

Der straff geplante Tagesbefehl der Vorbereitungswoche deutet auf einen lehrreichen und spannenden WK hin, der mit einem intensiven und abwechslungsreichen Programm die AdA fordern aber zugleich motivieren wird.

 

 morgendlicher Rapport im Bat KP



04.04.2012
App Empfehlung: iOf

WK Daten, Abkürzungen, Begriffe, Landeshymne, Fahnenmarsch u.v.m. einfach und schnell abrufbar.



23.12.2011
DLP 2012: Nach dem WK ist vor dem WK

Kaum ist der WK Vergangenheit, laufen schon die Vorbereitungen auf den nächsten. Der KVK 2012 findet vom 12.06. bis 15.06.2012 statt, der WK dann vom 18.06. bis 06.07.2012.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die Inf Kp 70/1 entgegen der ursprünglichen Planung zeitgleich mit dem restlichen Bat in den WK gehen wird. Für das Gros des Bat findet dieser im Raum Ostschweiz/Graubünden statt, für die Inf Kp 70/2 in der Innerschweiz. Zwei Detachemente des Inf Bat 70 unterstützen daneben das Kantonale Schützenfest Graubünden sowie die SWISSINT.

Für  die Offiziere und höheren Unteroffiziere findet am 10.02.2012 zusätzlich der Brigaderapport im Opernhaus Zürich mit dem anschliessenden, traditionellen Bat Nachtessen im Albisgüetli statt.

Wir wünschen allen Angehörigen des Inf Bat 70 und ihren Familien und Partnern frohe Festtage und ein super 2012!

Oberstlt i Gst Daniel Seelhofer



22.12.2011
Maj Michael Schneider ab 2013 neuer Bat Kdt des "70gi"

 

Gestern wurde bekannt, wer der Nachfolger des per Ende 2012 abtretenden Bat Kdt Oberstlt i Gst Daniel Seelhofer wird.

Neuer Bat Kdt und somit Nachfolger von Oberstlt i Gst Seelhofer wird der aktuelle Kdt Stv, Maj Michael Schneider. Maj Schneider stiess 2004 zum "70gi". Zuerst im Ausbildungsdetachement, wurde er nach seiner Funktion als S3 zum Kdt Stv ernannt.

Wir gratulieren Maj Schneider und freuen uns einen erfahrenen und sehr geschätzten "70er" als zukünftigen Bataillonskommandanten grüssen zu dürfen.



22.12.2011
Inf Bat 70 News 14/2011

Gute Leistungen auf allen Ebenen

Inf Bat 70 News 14/2011, 22.12.2011 (3.7 Mb)

 Rede Bat Kdt Fahnenrückgabe 2011, 22.12.2011 (1.0 Mb)

 



21.12.2011
Inf Bat 70 News 13/2011

Reaktionsschnell und professionell

Inf Bat 70 News 13/2011, 21.12.2011 (1.9 Mb)



20.12.2011
Inf Bat 70 News 12/2011

Im Zeichen des ORION

Inf Bat 70 News 12/2011, 20.12.2011 (3.3 Mb)



19.12.2011
Inf Bat 70 News 11/2011

Alle Zeichen stehen auf Sturm

Inf Bat 70 News 11/2011, 19.12.2011 (1.6 Mb)



16.12.2011
Inf Bat 70 News 10/2011

"Libero, Libero!" und "piep..."

 

Inf Bat 70 News 10/2011, 16.12.2011 (2.4 Mb)



15.12.2011
Inf Bat 70 News 9/2011

Europas Augen sind auf uns gerichtet

Inf Bat 70 News 9/2011, 15.12.2011 (4.4 Mb)



14.12.2011
Inf Bat 70 News 8/2011

Mit dem Duro in den Checkpoint

Inf Bat 70 News 8/2011, 14.12.2011 (2.6 Mb)



13.12.2011
Inf Bat 70 News 7/2011

"Halt!" oder "the Green Surprise"

Inf Bat 70 News 7/2011, 13.12.2011 (4.0 Mb)



10.12.2011
Inf Bat 70 News 6/2011

Mobility Kill nicht ganz ausgeschlossen

Inf Bat 70 News 6/2011, 12.12.2011 (2.6 Mb)



09.12.2011
Inf Bat 70 News 5/2011

Die Revolution bei der Simulation

Inf Bat 70 News 5/2011, 09.12.2011 (6.3 Mb)



08.12.2011
Inf Bat 70 News 4/2011

Matt - Fast wie in alten Zeiten

Inf Bat 70 News 4/2011, 08.12.2011 (1.8 Mb)



07.12.2011
Inf Bat 70 News 3/2011

Das Soldaten-Handwerk wird aufgefrischt

Inf Bat 70 News 3/2011, 07.12.2011 (2.1 Mb)



06.12.2011
Inf Bat 70 News 2/2011

Das 70gi ist unverzichtbar


Inf Bat 70 News 2/2011, 06.12.2011 (1.7 Mb)



05.12.2011
Rede Fahnenübernahme Kdt Inf Bat 70

 

 Rede Fahnenübernahme, 05.12.2011 (1.7 Mb)



05.12.2011
Inf Bat 70 News 1/2011

WK unterhalb der Churfirsten


Inf Bat 70 News 1/2011, 05.12.2011 (2.2 Mb)



29.11.2011
Das Inf Bat 70 im Sarganserland

Die Churfirsten in Sichtweite:
Selun (2'205 m), Frümsel (2'263 m), Brisi (2'279 m), Zuestoll (2'235 m), Schibenstoll (2'234 m), Hinterrugg (2'306 m) und Chäserrugg (2'262 m).

Die Churfirsten sind das Wahrzeichen des Sarganserlandes und prägen die Landschaft seit je her. Für die nächsten vier Wochen ist das Inf Bat 70 zu Gast im Sarganserland und wird Teil dieser eindrücklichen Kulisse sein.

Der Start zum WK 2011 ist der kommende Montag, 5. Dezember 2011. Nach dem Einrücken und dem Fassen des Materials wird das Inf Bat 70 mit der traditionellen Zeremonie die Fahne am Montagnachmittag um 13.00 Uhr im Grossraum Mels übernehmen. Rund 1000 Soldaten werden während drei Wochen ihren Dienst zu Gunsten des Zürcher Traditionsverbands leisten.

 


Bild: Wikipedia.com

 



05.07.2011
Brief des Kommandanten

Geschätzte Kader und Wehrmänner
Geschätzte Kameraden

 
Die Vorbereitungen für die kommenden Dienstleistungen des Inf Bat 70 laufen bereits wieder auf Hochtouren. Entsprechend leite ich Ihnen hiermit frühzeitig die für Sie relevanten Informationen weiter, damit Sie entsprechend planen können. Daneben gehe ich auf aktuelle Entwicklungen auf Stufe Armee ein, von denen Sie allenfalls schon über die Medien erfahren haben.

Ich freue mich auf die kommenden gemeinsamen Dienstleistungen.
Unser Massstab ist der Einsatz!

KOMMANDANT INF BAT 70

 
OBERSTLT I GST DANIEL SEELHOFER

 

Brief des Kommandanten
 pdf Download (0.06 Mb)




20.06.2011
Armee so populär wie im Kalten Krieg

Allen negativen Schlagzeilen zum Trotz: Die Armee ist derzeit bei den Jungen beliebt wie seit langem nicht mehr.

69 Prozent der 20- bis 29-Jährigen finden, die Armee sei eine gute Sache - ein so hoher Wert wurde seit dem Kalten Krieg nicht mehr gemessen. Rund 1000 Personen haben an der Befragung der Militärakademie und der Forschungsstelle für Sicherheitspolitik der ETH Zürich teilgenommen, wie die «Neue Luzerner Zeitung» meldet. Die Landesverteidigung hat demnach in den vergangenen zwanzig Jahren deutlich an Zustimmung gewonnen: 1991 waren gerade einmal 36% der Jugend für die Armee.

«Ich bin überzeugt, dass unser Land eine Armee braucht», sagt etwa Christoph Graf, Germanistikstudent und Vizepräsident der St. Galler Jungfreisinnigen. Der 21-Jährige absolviert gerade seine Ausbildung zum Leutnant. «Wir leben in tiefem Frieden. Aber wer weiss schon, wie die Welt in 15 Jahren aussieht? Wenn die Armee einmal abgeschafft ist, können wir sie nicht in ein paar Monaten wieder aufbauen», so Graf.

Doch es gehe den Jungen nicht nur um die klassische Verteidigung: «Die Armee hat in letzter Zeit Vertrauen gewonnen, gerade weil sie nicht mehr eine blosse Verteidigungsarmee ist», meint FDP-Nationalrat Peter Malama. Einsätze bei Naturkatastrophen und Grossanlässen würden geschätzt. Eine andere Erklärung für die Beliebtheit der Armee hat indes Ratskollege Joe Lang (Grüne) parat: «Noch nie haben so wenige Junge Militärdienst geleistet wie heute - kein Wunder, akzeptieren sie die Institution umso mehr, je weniger sie ihnen das Leben schwer macht.»

Quelle: 20min.ch



01.11.2010
Kaderkurs 2010

ELTAM – Der Elektronische Taktiksimulator für Mechanisierte Verbände

Alle Offiziere, höhere Unteroffiziere und Kommando Gruppenführer absolvierten vom 28.09.2010 bis 30.09.2010 im mechanisierten Ausbildungszentrum (MAZ) in Thun den Kaderkurs des Inf Bat 70. Im Mittelpunkt der Ausbildung standen die Simulationsübung ELTAM auf Stufe Kompanie sowie die Entschlussfassungsübungen und diverse Fachdienstausbildungen.

„Nicht nur Staatsbürger sein sondern bereit sein, mehr zu leisten als der Durchschnitt“. Mit diesen Worten eröffnete der designierte Kommandant der Gebirgsinfanteriebrigade 12, Brigadier Aldo Schellenberg, den Kaderkurs und bedankte sich dabei für die persönliche Leistung, die jedes Kadermitglied während und ausserhalb des Dienstes leistet.

Nach einer kurzen Einführung in das Ausbildungsprogramm durch den Bat Kdt Oberstlt i Gst Daniel Seelhofer wurden von jedem Kadermitglied durch einen anspruchsvollen Eintrittstest die nötigen Grundkenntnisse getestet, bevor die Offiziere, höhere Unteroffiziere und Kommando Gruppenführer zum eigentlichen Ausbildungsprogramm über gingen.

Beim Ausbildungsprogramm ging es für die Kp Kdt /Kp Kdt Stv und Zfhr darum, einerseits unter Leitung Stab Geb Inf Br 12 auf dem elektronischen Taktiksimulator für mechanisierte Verbände (ELTAM) eine Simulationsübung und Führungsausbildung in einem Verteidigungsszenario zu absolvieren, andererseits unter Leitung Stab Inf Bat 70 Entschlussfassungsübungen und Fachdienstausbildungen (ND, San, ABC) durchzuführen.

Drei aufschlussreiche Tage gingen am Donnerstag zu Ende. Nun gilt es, das gelernte in die Praxis umzusetzen und damit einen Beitrag zur erfolgreichen Durchführung des nächsten Wiederholungskurses zu leisten.

 



18.03.2010
Fahnenabgabe Inf Bat 70

Herisau, 18.03.2010 - Gestern Nachmittag wurde in St. Gallen zum Abschluss der Übung „RHENO“ und des diesjährigen WK die Fahne an der traditionellen Zeremonie abgegeben. Der Bat Kdt Oberstlt i Gst Seelhofer zog ein positives Fazit, sprach aber auch einige Probleme an.

Die Zeremonie fand vor malerischer Kulisse auf dem Klosterhof in St. Gallen statt. Mit dem Glockenschlag wurde das Bataillon um 1700 an Br Kdt Fritz Lier gemeldet. Viele interessierte Passanten blieben stehen und betrachteten die stramm im Achtung stehenden Soldaten, als die Musik der St. Galler Verkehrsbetriebe die Nationalhymne spielte. Zum Abschluss seines ersten WK mit dem Inf Bat 70 ergriff der Bat Kdt Seelhofer das Wort. Er begrüsste die Soldaten und die Gäste und bedankte sich bei allen für ihr Erscheinen beziehungsweise ihren Einsatz. Im Rückblick auf die drei Wochen WK sagte er, dass man dem Ziel „Massstab Ernstfall“ einen guten Schritt näher gekommen sei.

Offene Worte
Er sprach aber auch offen die Probleme im diesjährigen WK an. Zuvorderst standen die logistischen Probleme und das mangelhafte und fehlende Material. Es könne nicht sein, dass die Schweiz gerade mal in der Lage sei, drei Infanteriebataillone – von total 20! – gleichzeitig auszurüsten. Zur Verbesserung der Situation bestünde die Möglichkeit, dass das Material direkt von Bataillon zu Bataillon weitergegeben wird, ohne den Umweg übers Zeughaus.
Das zweite Problem sei die ungenügende Ausbildung von jungen Kadern, die durch die verkürzten Ausbildungen nicht auf dem gleichen Stand seien, wie ihre Vorgänger. Durch Motivation und Lernwille konnte die Situation im Inf Bat 70 aber stark verbessert werden. Allgemein müssten die Rahmenbedingungen verbessert und in der Gesellschaft die Wertschätzung für Milizkadergesteigert werden.

Miliz - Der beste Weg für die Schweiz
Das Milizsystem bezeichnete der Bat Kdt als „einzige Möglichkeit für die Schweiz“. Eine Berufsarmee wäre wegen der fehlenden Verankerung in der Bevölkerung nicht gleich akzeptiert wie die Milizarmee. Auch hätten „verbeamtete Soldaten“ nicht so vielfältige Hintergründe und Erfahrungen, welche sie mit ihrer unternehmerischen Initiative in die Armee einbringen können. Dass das Milizsystem und die Armee selber in letzter Zeit im Brennpunkt der Diskussionen standen, sei vor allem darauf zurückzuführen, dass die Medien kleinere Probleme zu Staatsaffären aufbauschen.

Danke und weg
Zum Schluss würdigte der Bat Kdt die professionelle Leistung des Inf Bat 70, welches damit zur steigenden Akzeptanz in der Bevölkerung beigetragen habe, und dankte allen für ihren Einsatz und den Beitrag zur Sicherheit des Heimatlandes. Der besondere Geist des Inf Bat 70 – des besten Infanteriebataillons der Schweiz, wie Oberstlt i Gst Seelhofer erneut betonte – solle auch im Privatleben mit Zivilcourage und Einsatz gelebt werden. Nach dem Fahnenmarsch und der Abmeldung marschierten die rund 1000 Soldaten durch die St. Galler Altstadt zurück zu ihren Fahrzeugen und verschoben in die Unterkünfte zur WEMA.

Rede Bat Kdt Fahnenabgabe 2010
 pdf Download (0.06 Mb)



02.03.2010
Fahnenübernahme Inf Bat 70

Das Infanteriebataillon 70 (Inf Bat 70) hat mit der traditionellen Zeremonie die Fahne zum diesjährigen Wiederholungskurs in Herisau übernommen. Rund 1100 Soldaten werden während drei Wochen ihren Dienst zu Gunsten des Zürcher Traditionsbataillons im Raum Ostschweiz leisten.

An der Fahnenübernahme konnte der seit Oktober 2009 im Amt stehende Bataillonskommandant, Oberstleutnant im Generalstab Daniel Seelhofer, zahlreiche Gäste begrüssen. Personen aus Politik, Partner von zivilen Behörden und hochrangige militärische Vertreter folgten der Einladung und zeigten den Soldaten, Unteroffizieren und Offizieren ihre Verbundenheit mit dem im Jahr 1874 gegründeten „70gi“. In seiner Ansprache sagte Bataillonskommandant Seelhofer: „Unser Massstab ist der Ernstfall“. Das Inf Bat 70 sei nach einem sehr intensiven Kadervorkurs bereit, die nächsten drei WK-Wochen effizient nutzen zu können.

Rede Bat Kdt Fahnenübernahme 2010
 pdf Download (0.06 Mb)




Weitere News im Inf Bat 70 Newsarchiv

 

Highlights


Newsletter

Mit dem Inf Bat 70-Newsletter immer up-to-date.
E-mail :
anmeldenabmelden